Serien-Load: Andrea Sawatzki vielleicht wieder im ‘Tatort’ Frankfurt, ‘Elementary’, ‘Vegas’, ‘Guy with Kids’, Tessa Mittelstaedt, ‘Saving Hope’, ‘Lerchenberg’, ‘South Park’

Gepostet von am 19.11.2012

Laut einem Medienbericht denkt der HR darüber nach, Andrea Sawatzki wieder zum Tatort Frankfurt zurückzuholen, plus:

  • CBS bestellt mehr Elementary, kürzt Vegas; NBC ordert mehr Guys with Kids
  • Tessa Mittelstaedt verlässt Kölner Tatort
  • CTV bestellt mehr Episoden für Saving Hope Staffel 2
  • ZDF dreht selbstironische Comedy Lerchenberg, mit Sascha Hehn
  • Quoten: South Park Finale (OV) erfolgreich bei Comedy Central

Andrea Sawatzki ermittelte schon einmal als Charlotte Sänger und gemeinsam mit Schauspieler Kollege Jörg Schüttauf. Ganz genau 18 Krimis dauerte der Spaß im Tatort an, ehe sie von Nina Kunzendorf abgelöst wurde. Doch die ist schon wieder weg, oder so gut wie und das nach nur 5 Ausgaben, von denen die letzte im Frühjahr 2013 im Fernsehen ausgestrahlt werden soll. Was also machen? Laut der BILD Zeitung [via FOCUS] scheint man der Idee nicht abgeneigt zu sein, Sawatzki bald wieder im Tatort zu sehen. Schließlich weiß diese wie der Hase läuft, und außerdem so eine HR Sprecherin (laut der Bild) soll man schon die ganze Zeit daran interessiert gewesen sein, die Schauspielerin wieder auf den Bildschirm zu holen. Auch wenn die BILD Zeitung diese News über vermeintliche “geheime” Verhandlungen aufgetischt hat, wollte man sich (laut Focus) beim HR auf Anfrage nicht zu diesem Thema äussern. Aktuell heißt es von offizieller Stelle, “man wolle sich bis Ende 2013 noch Zeit lassen, ehe man eine Entscheidung trifft”. Joachim Król ermittelt in der Zwischenzeit solo.

Und noch eine Tatort News: “Die Kommissare Ballauf und Schenk müssen künftig auf ihre Assistentin Franziska Lüttgenjohann verzichten: Nach zwölfeinhalb Jahren im Dienst scheidet die Schauspielerin Tessa Mittelstaedt auf eigenen Wunsch demnächst aus dem Polizeidienst beim Kölner Tatort aus. Zur Zeit steht sie mit ihren Kollegen Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär noch in ihrem letzten Fall vor der Kamera.” [via Netzstream]

CBS hat die Episoden Zahl zwei seiner Newbie Shows, Elementary und Vegas, den Programm Bedürfnissen angepasst: Elementary, die erfolgreiche der beiden Formate, bekommt zwei weitere Episoden spendiert, womit Staffel 1 auf somit 24 Folgen kommt. Das Period Drama Vegas hingegen wurde von 22 auf 21 Episoden gekürzt. [via Deadline] Andernorts hat NBC vier weitere Episoden für die neue Comedy Guys with Kids bestellt, womit Staffel 1 auf nunmehr 17 Episoden kommt. [via Spoilertv]

The Hollywood Reporter berichtet, daß der US-Broadcaster FOX Ersatz für die einstigen Ben and Kate Showrunner Garrett Donovan und Neil Goldman (Community) gefunden. Beide haben sich letzten Monat von dem Projekt verabschiedet, wegen kreativer Differenzen, heißt es. John Quaintance (Whitney, Perfect Couples) und David Feeney (2 Broke Girls, Love Bites) sind nun zu co-Showrunner’n der Newbie Comedy befördert worden. Ben and Kate, starring Dakota Johnson und Nat Faxon schneidet unter den neuen FOX Serien aktuell wenig erfolgreich ab, als “unerfolgreichster” Quotenbringer.

Wo wir doch die Tage schon eine Reihe an schlechten News hatten, hier auch mal eine gute: CTV hat fünf weitere Episoden für Saving Hope bestellt. In einem Statement [in voller Länge drüben auf Spoilertv] erklärte CTV, “Saving Hope” sei das meistgesehen kanadische Drama 2011-2012.” Die zweite Staffel kommt somit, laut jetzigem Stand, auf 18 Episoden.

Das die ARD selbstironisch sein kann (zumindest was den Titel betrifft) will man bald mit der Satire-Comedy Das Ernste irgendwann demnächst unter Beweis stellen. Das ZDF will aber auch! Drum plant man aktuell eine Comedy, mit der sich der Sender selbst auf die Schüppe nehmen will. Ausgestrahlt werden soll der eigenproduzierte “Spaß” namens Lerchenberg im Frühjahr 2013 in ZDFneo und ZDF. Im Zentrum steht der “gealterte ZDF-Star Sascha Hehn (Schwarzwaldklinik, Traumschiff) [..] der sich der Einfachheit halber gleich selbst spielt. Hehn gilt in der Fiktion selbst im eigenen Sender als nicht mehr zeitgemäß und wird beim Besuch in der Mainzer TV-Zentrale nur noch von Rentnern im Foyer erkannt.” In der vierteiligen Comedy Serie spielt Hehn sich selbst. Ehrgeizig und Träumerisch, wie er ist, drängt er die junge ZDF Redakteurin Billie (Eva Löbau) eine neue Sendung für ihn zu erfinden. [Nice to know: "Im realen Leben hat Hehn die Rückkehr schon geschafft: Er wird im nächsten Jahr vom Dauer-Steward zum "Traumschiff"-Kapitän befördert."] Die ersten beiden Folgen wurden bereits 2011 abgedreht. Zwei weitere sind seit wenigen Tagen in Produktion. [via SPON]

Die neuen Folgen von South Park Staffel 16 (also der zweite Teil der Staffel) lief in Deutschland unter neuem Sende-Konzept als in den Jahren zuvor: Comedy Central wollte zuerst am Freitag Abend gegen 22.00 Uhr eine jeweils neue Folge in Originalversion (englisch) ausstrahlen, ehe die Episode tagsdrauf auf Southpark.de online gestellt wird. Der Vorteil: alle South Park Episoden laufen früher im TV. Wenngleich auch “nur” in englisch, und nicht in der deutschen Synchronfassung. Der Nachteil: Die Folgen werden generell nicht mehr so schnell für uns hierzulande verfügbar. Was früher Stunden/wenige Tage dauerte, zieht sich jetzt über fast zwei Wochen. Wie auch immer. So ziemlich alles hat seine Vor und Nachteile, und man darf Comedy Central es ganz gewiß nicht übel nehmen, die Deutschland Premiere zu übernehmen. Fakt ist: Dieser Move hat sich ausgezahlt. Zwar konnte man keinen sendereigenen Quoten Rekord aufstellen, aber trotzdem: South Park in englisch war für Sender Verhältnisse erfolgreich – auch beim Staffel Finale letzten Freitag [via Quotenmeter]:

Die neueste «South Park»-Folge verzeichnete solide Quoten. Besonders beliebt war sie bei den jungen Zuschauern, bei denen die 1-Prozent-Marke geknackt wurde. [..] 130.000 14- bis 49-jährige Zuschauer schalteten nach 22.30 Uhr ein, der Marktanteil lag bei 1,2 Prozent. Im Schnitt kommt der Sender jedoch nur auf 0,7 Prozent. Insofern war die Ausstrahlung ein Erfolg, zumal der überwiegende Teil der Zuschauer aus der werberelevanten Zielgruppe kam. Denn: Die Reichweite beim Gesamtpublikum lag bei 140.000 Zusehern, das hatte 0,6 Prozent Marktanteil zur Folge. Im abgelaufenen Fernsehjahr verzeichnete Comedy Central hier 0,3 Prozent.


Tags: Gossip, Neu in Produktion, News, Quoten, Verlängert, , , , , , , , , , , , ,


« Amazon: ‘Desperate Housewives’ Die komplette Serie auf 50 DVDs für EUR 116,99

Drehstart für ‘Luther’ Series 3 »

Neue Kommentare

Kommentar Regeln:

Jeder darf hier seine eigene Meinung zu Shows, Serien, Videos und allerlei anderem Entertainment Stuff sagen. Ganz offen, und schonungslos ehrlich. Ob kurz, oder lang. Haut in die Tasten.

Aber bitte, unter Berücksichtigung einiger weniger Regeln: Seid fair. Keine persönlichen Beleidigungen. Keine rassistischen, sexistischen oder anstössigen Aussagen. Sowas wird kommentarlos gelöscht.

Serien-Load unterwegs: We like Facebook! | Twitter: Folg uns! | RSS Feed abonnieren

Alle Inhalte (Texte) auf Serien-Load werden unter der Creative Commons Lizens (cc-by - Namensnennung) veröffentlicht.
Kurz gesagt: Nimm was Du möchtest, setz´ einen Link auf den Quell Artikel und respektiere´ die Rechte Dritter.
All names, trademarks and images are copyright their respective owners.

Über uns | Impressum & Disclaimer