Interview: Anna Torv und Joshua Jackson über ‘Fringe’, das Ende, die Chance auf ein Happy End & mehr

Gepostet von am 18.07.2012

Fringe Cast Mitglieder sahen sich bei der diesjährigen Comic Con einem Erguß an Fan Liebe gegenüber, und das lag nicht nur an dem Fakt, daß das Panel wegen der großen Nachfrage von Ballroom 20 zur 6000 Plätze umfassenden Halle H verlegt werden musste. Sondern einfach an allem. Dem ganzen drum und dran.

Ähnlich wie in den Jahren zuvor wurde auch ein erster Trailer zur neuen Staffel – in dem Fall für Staffel 5 – veröffentlicht, die auf 13 Episoden komprimiert, ende September 2012 beim US-Sender FOX an den Start gehen wird; was das Serien Finale betrifft, war das Cast dann allerdings weit weniger redefreudig, auf Geheiß von executive Producer J. H. Wyman hin, der bis es tatsächlich soweit ist, versuchen wird, alle Geheimnisse der breiten Masse (uns Zuschauern) vorzuenthalten.

Jedenfalls, nach diesem letzten Panel trudelte das Cast von Fringe im Presseraum ein und Journalisten hatten die Möglichkeit, unter anderem Anna Torv (Olivia Dunham) und Joshua Jackson (Peter Bishop) bohrende Fragen zu stellen: Wie fühlt sich das an, das erste Mal zu wissen, was auf den eigenen Charakter zukommen wird? Wie bereitet man sich mental auf den Drehstart vor? Seid Ihr bereit, Fringe Lebewohl zu sagen? Besteht Hoffnung auf ein Happy End? Was war in Euren Augen die großartigsten Leistung von Fringe? Solche und mehr Fragen und Antworten, nach dem Jump.

Wie fühlt sich das an, das erste Mal zu wissen, was auf den eigenen Charakter zukommen wird?

Anna Torv: Es ist eben das erste Mal. Zudem gehen wir mit dem Wissen in die fünfte Staffel, daß es auch die letzte ist. Das ist ebenso aufregend. Es ist eine wirklich luxuriöse Position, in der wir uns gerade befinden, und ich glaube nicht, daß irgendjemand diese verschludern wird.

Wie bereitet Ihr Euch mental auf den Drehstart vor?

Torv: Wir fangen nächste Woche an, und ich denke, ich werde mich darauf fokussieren meinen Job so gut zu machen, wie ich kann, und das Game gut und stark zu beenden. Ich denke noch nicht an das Goodbye. Es ist der Weg [dorthin] auf den man sich konzentriert. Das Ende ist die Belohnung. Es ist der Weg, der zählen soll. Ich weiß, daß [diese Staffel] das Ende sein wird, aber wir haben noch nicht einmal mit den Dreharbeiten angefangen. Also, ich bin noch immer in Bewegung. Noch ist keine Zeit, Dinge zu reflektieren.

Bist Du bereit, Fringe Lebewohl zu sagen?

Joshua Jackson: Ja, ich bin bereit, da wir die Möglichkeit haben, unsere Serie ordentlich zu beenden, und das ist eine sehr seltene Sache im TV-Geschäft. In den vergangenen zwei Jahren gab es einen Plan für den Fall der Fälle [in dem die Serie kurzfristig eingestellt werden würde] und wir hätten somit auf Teufel komm raus nach jeder der letzten beiden Staffeln ein befriedigendes Ende herbeiführen können. So aber haben wir noch 13 Stunden Zeit eine ganz eigene Geschichte des Ende zu erzählen, und ich könnte mich nicht mehr darauf freuen. Es ist ein Geschenk für uns, die die Serie machen, und es ist ein Geschenk für die Fans, hoffentlicht, zumindest dann, wenn wir nicht versagen. Es ist die gute Seite der Medaille. [..] Aber nicht jeder wird das Ende mögen, da es nun einmal ein Ende ist, und so enden Enden nun mal für gewöhnlich, aber jeder der Zeit in die Serie investiert hat, bekommt die Möglichkeit den gesamten Lebenszyklus zu erleben. “It’s just the opportunity for us to properly say goodbye to the people who have come on the journey with us. That’s just beautiful.”

Worauf freust Du Dich in der finalen Staffel am meisten?

Torv: Die Möglichkeit zu haben, all mein Herzblut in Olivia einfliessen zu lassen. Es ist das erste Mal, in den letzten Jahren, daß ich mich nur auf Sie konzentrieren kann.

Auf welche Science-Fiction-Topics, die bald kommen werden, freust Du Dich?

Jackson: Die Idee der Kolonisation ist etwas, was wir bislang noch nicht gemacht haben. Ich denke, die Menschen als Rebellen ist etwas neues für uns. Was mir am wichtigsten ist, ist der emotionale Kern der Serie. Es ist die Stütze gewesen, die uns durch die alternativen Universen und alternativen Charaktere geführt hat. Worauf ich mich ganz besonders freue, ist das Finale Kapitel der Charaktere in dieser Geschichte, und herauszufinden, welche emotionale Dynamik da ist, und wo wir aufhören [diese zu erzählen]. “We get to choose now where all of those characters finish.”

Anna, wie war das, Lebewohl zu Fauxlivia zu sagen?

Torv: Das war hart, zäh und traurig. Ich hab das alternative Universum geliebt, ebenso Fauxlivia. Wir haben zwar “Lebewohl” gesagt, aber ich hoffe noch immer, daß es zu einem Wiedersehen kommt, vielleicht in irgendeiner Inkarnation. Aber ich weiß es nicht.

Glaubst Du, es besteht die Möglichkeit eines Happy End’s für Olivia?

Torv: Da denke ich schon die ganze Zeit drüber nach. Im Moment glaube ich lautet die Antwort: Nein. Ich hab das schon immer mal wieder gesagt. Einige Menschen sind nicht dafür bestimmt, glücklich zu sein. Manchmal sind Sie einfach Einzelgänger, und ich glaube, Olivia ist so eine [Einzelgängerin]. “In saying that, I am an advocate for Olivia and Peter. Olivia is a loner, and I wonder if she needs to go to that extreme and come back. I think that’s this season, for her.”

Gehen wir mal davon aus, Du wüsstest, in welche Richtung Staffel 5 sich bewegen wird, und wo die Serie endet. Bist Du zufrieden, mit dem, wie es ausgehen könnte, und glaubst Du die Zuschauer werden es ebenso sein?

Jackson: Ob ich zufrieden bin? Ja. Ob ich glaube daß [alle] Zuschauer zufrieden sein werden? Nein. Das passiert nie. Nicht jeder wird mit dem Ende glücklich sein, und ich glaube, das ist auch gut so. Das tolle an einer longrunning Serie ist, daß die Charakter mit [den Zuschauern] so sehr verschmelzen, wie mit mir, und [die Zuschauer] träumen von Ihnen anders, als ich es tue. Also, wenn man zum Ende kommt, trifft man eine Entscheidung. Ich hoffe einfach, daß nicht alle Charakter sterben werden, also daß da eine Möglichkeit besteht, daß selbst wenn die Kameras aufhören zu rollen, diese Charakter weiterleben. Es wird harte Gefühlswallungen am Ende geben, da bin ich mir sicher, aber ich freue mich noch immer, daß wir unser Ende erzählen können, wie auch immer das ausfallen mag.

Wenn Du das Ende der Serie kreieren dürftes, wie würde das aussehen?

Torv: Das ist etwas, was ich erst nach dem [offiziellen Ende] kommentieren werde. Aus gutem Grund, damit Ihr keine Rückschlüsse darauf ziehen könnt, wie das Ende vielleicht aussehen wird. Es ist das erste Mal, daß wir ganz konkret wissen, was auf uns in dieser Staffel zukommen wird. “I want to be totally committed to what we are doing.”

Was ist die größte Leistung von Fringe?

Jackson: [Fringe] ist nicht die einzige Serie, die diese Fertigkeit besitzt – ich denke, jede gute Science Fiction besitzt diese Fertigkeit, insbesondere im Fernseh-Format; was ich meine ist, daß menschliche Charakter den Kern einer großen, epischen Story bilden, die wirklich glaubwürdige Helden darstellen, und diese tolle Vater-Sohn Beziehung, das ist eine wirklich rare Sache [..].

John [Noble,der Walter Bishop spielt] hat diesen wunderbaren, menschlichen, gebrochenen, leidenden, lustigen, witzigen und zugleich gruseligen Charakter kreiert, der so in seiner Form einzigartig und unglaublich schwer umzusetzen ist. “Maybe that’s our greatest accomplishment: John Noble.”

Link zum Original Interview (englisch) auf Collider.

Fringe, Staffel 5, premiert am 28. September 2012 bei FOX


Tags: Features, S/Talkcast, , , ,


« Interview: Gerald Auger über ‘Hell on Wheels’ Staffel 1, seine Rolle als Pawnee Killer & seinen Kollegen Eddie Spears

‘Strike Back 2: Project Dawn’ Free TV Premiere im August bei RTL II »

Follow Serien-Load

Neue Kommentare

Kommentar Regeln:

Jeder darf hier seine eigene Meinung zu Shows, Serien, Videos und allerlei anderem Entertainment Stuff sagen. Ganz offen, und schonungslos ehrlich. Ob kurz, oder lang. Haut in die Tasten.

Aber bitte, unter Berücksichtigung einiger weniger Regeln: Seid fair. Keine persönlichen Beleidigungen. Keine rassistischen, sexistischen oder anstössigen Aussagen. Sowas wird kommentarlos gelöscht.

Serien-Load unterwegs: We like Facebook! | Twitter: Folg uns! | RSS Feed abonnieren

Alle Inhalte (Texte) auf Serien-Load werden unter der Creative Commons Lizens (cc-by - Namensnennung) veröffentlicht.
Kurz gesagt: Nimm was Du möchtest, setz´ einen Link auf den Quell Artikel und respektiere´ die Rechte Dritter.
All names, trademarks and images are copyright their respective owners.

Über uns | Impressum & Disclaimer