This sucks: Alan Ball nicht mehr ‘True Blood’ Showrunner, ab Staffel 6+

Gepostet von am 28.02.2012

Während Vampire, Werwölfe und Hexen sich gerade für die 5. Staffel True Blood startklar machen, was an sich eine tolle Sache ist, kursierte seit ein paar Tagen ein Gerücht, was weniger erfreulich ist: Alan Ball, Creator und Showrunner der HBO Show, könnte seinen Job bei den Bloodsuckern nach vier Staffeln an den Nagel hängen. Und das, obwohl er erst kürzlich einen Overall Deal mit dem amerikanischen Pay TV Channel unterzeichnet hatte.

Die gute Nachricht: Alan Ball wird nicht nach Staffel 4 als Showrunner abdanken. Die Schlechte: Er wird es nach Season 5 tuen.

Das News kam zuerst von FORBES Roger Friedman am vergangenen Freitag: “Es kursiert gerade ein Gerücht, wonach Alan Ball, Macher der großartigen und erfolgreichen HBO Serie True Blood, die Show möglicherweise verlässt. Nicht aber wegen Streitigkeiten. Ball sagt, er sei lediglich erschöpft. Und hell ya, er hat True Blood jede Menge Blut gegeben. Vielleicht braucht er eine Transfusion. Mein Tip, HBO wird Ihn bitten, weiterhin der True Blood Crew zur Seite zu stehen, und ein Auge auf Sookie und die Vampire zu haben.”

Roger Friedman sollte Recht bekommen. Mittlerweile kam die Bestätigung (via Deadline), inklusive einer offiziellen Stellungnahme. Sowohl von HBO, als auch von Alan Ball:

HBO: “When we extended our multi-year overall deal with Alan Ball in July 2011, we always intended that if we proceeded to True Blood’s sixth season that Alan would take a supervisory role on the series and not be the day-to-day showrunner. If we proceed to season six, the show will remain in the very capable hands of the talented team of writers and producers who have been with the show for a number of years. This is the best possible world for both HBO and Alan Ball. Alan will remain available as executive producer to consult and advise on True Blood and he will be free to develop new shows for both HBO and Cinemax. Banshee, on which Alan serves as executive producer, is the first in house series for Cinemax and is expected to begin production this spring.”

Alan Ball: “True Blood has been, and will continue to be, a highlight of not only my career but my life. Because of the fantastic cast, writers, producers and crew, with whom I have been lucky enough to work these past five years, I know I could step back and the show will continue to thrive as I look forward to new and exciting ventures.”

“True Blood war schon immer, und wir es immer sein – ein Teil meines Lebens, und nicht nur meiner Karriere. Dank dem fantastischen Cast, den Autoren, PRoduzenten und der Crew, mit dem ich die glückliche Ehre hatte die vergangenen 5 Jahre gemeinsam zu arbeiten, weiß ich, daß ich zurücktreten kann und die Show weiterhin gedeihen wird. Während ich nach vorne schaue. Neuen, aufregenden Projekten entgegen.”

So – this sucks. Doesn’t it?

Forbes’ Friedman spekuliert:

“Möglicherweise hat das nicht nur was mit Ball’s Statement zu tuen, daß er erschöpft sei. Sondern vielleicht auch, daß die Show mit Ihrer letzten Staffel etwas Blut verloren hat (Anmerkung: Das sehen aber nur die TV-Kritiker so! Die Zuschauer lieben die Show mehr als zuvor. Das zeigen die Quoten!). Mir wurde gesagt, daß ein neues Regime in einer (potentiell) neuen Staffel die Schicksale der Charaktere bestimmen wird. Was vielleicht auch was damit zu tuen hat, daß True Blood mit jeder weiteren Runde immer teurer wird. (Ball ist teuer, neue Leute billiger.)

Wer in Ball’s Fußstapfen treten wird, sollte True Blood für eine sechste Staffel verlängert werden (und das wird sehr wahrscheinlich passieren), ist unklar. Möglicherweise co-executive producer Gregg Fienberg, der bereits seit Season 2 mit an Board ist.

Ball war bislang das Herz der Show. Wird es ohne Ihn bergab gehen? Oder liefern Charlaine Harris Romane, die noch längst nicht alle erzählt sind, genug Zündstoff, der von jedem x-beliebigen erzählt werden kann? Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, ob ein Showrunner-Wechsel so schlecht ist. Er bringt frischen Wind. Und einerlei: Kein True Blood Fan wird jemals vergessen, wer Ihm die ersten fünf schönen Staffeln beschert hat. Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist, nicht? Was denkt Ihr?


Tags: News, ,


« ‘Terra Nova’ premiert bei Pro7 erfolgreich, Kiefer Sutherland’s ‘Touch’ ordentlich

Robert Kirkman hat Image Comics ‘The Walking Dead’ angedreht, mit der Behauptung: Da wären Aliens »

  • Hannahhoffmann

    Ich denke auch das es gar nicht so schlecht ist wenn ab Staffel 5 ein anderer das Ruder übernimmt.
    Ich hoffe nur das er nicht zu viel veränderung reinbringt und dem Konzept von Alan Ball möglichst treu bleibt.

Follow Serien-Load

Neue Kommentare

Kommentar Regeln:

Jeder darf hier seine eigene Meinung zu Shows, Serien, Videos und allerlei anderem Entertainment Stuff sagen. Ganz offen, und schonungslos ehrlich. Ob kurz, oder lang. Haut in die Tasten.

Aber bitte, unter Berücksichtigung einiger weniger Regeln: Seid fair. Keine persönlichen Beleidigungen. Keine rassistischen, sexistischen oder anstössigen Aussagen. Sowas wird kommentarlos gelöscht.

Serien-Load unterwegs: We like Facebook! | Twitter: Folg uns! | RSS Feed abonnieren

Alle Inhalte (Texte) auf Serien-Load werden unter der Creative Commons Lizens (cc-by - Namensnennung) veröffentlicht.
Kurz gesagt: Nimm was Du möchtest, setz´ einen Link auf den Quell Artikel und respektiere´ die Rechte Dritter.
All names, trademarks and images are copyright their respective owners.

Über uns | Impressum & Disclaimer