Wie ‘Sherlock’ seinen Tod im Reichenbach Fall gefake’d hat?!

Gepostet von am 29.05.2012

Als das Series 2 Finale von Sherlock bei der BBC ausgestrahlt war, wurde das Thema im Netz und sicherlich auch in privaten Runden um Gesprächsthema: Wie konnte Sherlock Holmes? Wie konnte er nur springen? Und Gott verdammt, wie konnte er diesen Freifall überleben. Okay, die Antwort ist eigentlich simpel: Er ist wer er ist, Sherlock. Aber wie genau? Sowas wie der Versuch einer Erklärung des vermeintlichen Selbstmord, nach dem Jump.

Roco hatte drüben auf seinem Blog Seriable just in Time eine tolle Spekulation aufgestellt. Über das was geschehen war. Ich find das sehr interessant, und irgendwie vermute ich, daß die “spekulativen” Ereignisse sich so zugetragen haben könnten. Ihr vielleicht auch. Aber lest selber.

Here we go (ins deutsche übersetzt):

Wir alle haben Sherlock springen sehen, doch dürfte kaum Zweifel bestehen, daß Sherlock noch am Leben ist, wo wir Ihn den letzten Momenten der Episode an einem Baum stehend – seinen Freund Watson beim Grab-Besuch beobachtend – sagen. Also, wie hat Holmes den Reichenbach “Fall” überlebt?

Bevor wir zum eingemachten kommen, hier ein paar weniger wahrscheinliche Spekulationen:

1. Watson dachte, er sähe Sherlock in den Tod stürzen, da der smarte Privat-Detektiv seine rechte Hand zuvor mit dem “Paranoia-Toxin” infiziert hat, welches wir noch aus der Episode “The Hounds Of Baskervilles” kennen.

2. Sherlock ist gar nicht gesprungen. Sondern hat den Toten Körper von Moriarty vom Dach geschmissen; am Boden dann wurde Moriarty mit einem Sherlock Double ausgetauscht. Was die Hilfe von Molly, Mycroft oder dem Obdachlosen Netzwerk implizieren würde.

Nun, hier ist das, was Roco denkt (und ich glaub, das ist so genial, das da was wahres dran ist. Riecht förmlich nach einem Sherlock-ischen Genie Streich):

Noch vor dem Treffen mit Moriarty oben auf dem Dach, sahen wir wie Sherlock Molly um Hilfe gebeten hatte (wir wissen aber nicht, um welche “Hilfe”). Bedenkt man allerdings, daß Molly eine ausgebildete Medizinerin ist, dürfte es für Sie eine Kleinigkeit sein, einen Tod vorzutäuschen, insbesondere dann, sollte auch der von Schuldgefühlen geplagte Mycroft ebenso seine Finger da im Spiel haben.

Sherlock, geschockt von Moriarty’s Suizid blieb eigentlich keine andere Wahl, als seinen Plan – seinen eigenen Tod vorzutäuschen – in die Tat umzusetzen. Hätte er es nicht getan, wären all seine wenigen Freunde von Schuß-bereiten Auftragskillern niedergeschossen worden. So herzlos ist der Genius dann auch nicht.

Gut möglich, daß sich der “Fall” so ereignet hat. Die Schlußszene:

Sherlock gab ein herzzerreissendes Abschiedstelefonat ab, so daß Watson davon ausgehen musste, er würde gleich Selbstmord begehen. Ihr erinnert Euch noch an die Worte Sherlock’s, irgendwann früher in der Episode? Man muss jemanden einfach nur eine “nicht-tot-zu-kriegende” Idee in den Kopf setzen, den Rest macht das Hirn von alleine.

Sherlock versichert sich, daß Watson nicht zu Nahe an das Gebäude herankommt, schön auf Distanz bleibt, und so der “Aufprall-Ort” außerhalb seines Blickwinkel ist.

Sherlock springt – nicht allerdings auf den harten Pflasterstein, der Ihm definitiv den Tod gebracht hätte, sondern auf einen zuvor arrangierten Truck (das Dingen mit den Müllsäcken, auf dem Photo oben).

Darauf gelandet, tapezieren Molly/Mycroft ratz fatz sein Gesicht mit Blut, bevor der “Tote” sich selbst auf den vermeintlichen Aufprallort – platziert, während der Truck den größten Teil des Sichtfeldes blockiert.

Just in time, wo das alles abgelaufen ist, wurde Watson von einem Radler angefahren und stürzte zu Boden, so daß er desorientiert und panisch vor Angst um seinen besten Freund zum “Aufprallort” taumelte. Geht einfach mal davon aus, daß der Radfahrer von Sherlock engagiert gewesen ist, einzig und alleine mit dem Ziel: Zeit zu gewinnen. Selbst wenn es nur 5 bis 10 Sekunden gewesen sind. Mehr braucht einer wie Sherlock nicht.

Der Truck (mit Molly/Mycroft) fährt davon. Watson schleppt sich zum “blutverschmierten” Sherlock, der von einer Gruppe Schaulustiger umringt ist. Der “eingefleischte Junggeselle” fasst in dem Wirrwarr den Puls. Als Mediziner müsste er Ihn finden, doch angesichts all der Faktoren, der Panik, Desorientierung und den Passanten dürfte es nicht so einfach sein, den Puls zu spüren. Insbesondere wenn der Gedanke “Sherlock hat gerade vor meinen Augen tatsächlich Selbstmord begangen”, fest mit dem im Hirn umhertollenden Synapsen verankert ist. Tot.

Aber noch einmal 10 Sekunden zurück, und zu den Schaulustigen, die sich relativ zügig um die Leiche von Sherlock versammelt hatten. Zwei Dinge: Die Menschen kamen (nicht) urplötzlich aus Ihren Verstecken, als (der da noch lebende) Moriarty mit Sherlock auf dem Dach über das perfide Märchen-Spiel geplaudert hatte. Moriarty meinte da sowas, wie “Oh, Sherlock, Schau mal, Du hast mittlerweile Zuschauer bekommen” – mit Fingerzeig auf die Spaziergänger am vermeintlichen “Aufprallort”. Was heißt hier “Spaziergänger”, vielleicht wäre “Mitglieder des Obdachlosen Netzwerk” zutreffender? Wir wissen, daß die Schnell sind! Außerdem sind’s hilfsbereite Menschen, die Sherlock schon beim Aufspüren der stillgelegten Schokoladen-Fabrik auf die richtige Spur gebracht hatten.

So. Nachdem all diese “Zufälle sich zusammengetragen haben”, wird Sherlock von Sanitätern mirnixdirnix auf eine Trage gehievt und ebenso schnell weggekarrt. Die “Helden in weiß”, gut möglich, daß diese von Sherlock angeheuert waren.

Zu guter letzt: Das leichteste wäre wohl, den Todes-Report zu faken. Erst recht dann, wenn man eine Freundin in der Pathologie hat, und einen Bruder beim MI5. Tada: Die Auftragskiller glauben, Sherlock sei tot. Seine Freunde somit gerettet, wenngleich Watson ziemlich traumatisiert – und nicht wirklich “gerettet” ist.

Aber Sherlock nicht tot! Natürlich nicht. Nur seine Legende … zumindest für jetzt ..

Ihr seht, es ist eigentlich sooo simpel. Eigentlich. Und nur dann, wenn man Sherlock Holmes heißt.


Tags: Features,


« Serien-Load: Was sagt Damon Lindelof über das Finale von ‘LOST’; plus: ‘Homeland’, ‘The Walking Dead’, ‘Hawaii Five-0′, ‘Cougar Town’ & ‘Death Valley’,

‘Game of Thrones’ Staffel 3 nimmt halbe Storyline von “A Storm of Swords”, plus: Charakter Liste »

  • Molly Hooper

    Hi!
    Meine Theorie ist etwas anders. Also. Molly ist eingeweiht das wissen wir.
    der Lastwagen bietet eine Sichtblockade, sodass Watson, derv vorher von Sherlock angewiesen wurde wieder dorthin zurückgehen wo er ausgestiegen ist, nicht sehen kann wie Sherlock aufkommt. damit ein Geräusch vom aufkommen zu hören ist, wirft jemand von Mollys Leuten oder jemand vom Obdachlosen Netzwerk etwasaus dem LKW.Sherlock springt und niemand sieht wie er aufkommt. Während er springt sieht man das Wort Pathologie am Gebäude. Er liegt am Boden, der Lastwagen fährt weg und man sieht eine Blutlache an Sherlocks Kopf die jedoch sehr dünn ist. Dann kommen,, Passanten´´. Aufällig:Sie tragen alle eine Ausweiskarte am Hemd wie Molly sie hat. Watson will herüber rennen doch er wird von einem Fahrradfahrer angefahren und ist einige Sekunden weggetreten. Das wiederum gibt Sherlock etwas Zeit ei Medikament einznehmen welches den Puls extrem reduziert. Watson kommt und will den Puls fühlen doch eine andere Hand will dieses unterbinden. dann drehen sie Sherlock noch um damit Watson ihn identifiezieren kann. Watsons Reaktion muss echt sein da das ganze beobachtet wird. Wahrscheinlich die Sun-Reporterin die sich zu anfeng als Holmes-Fan ausgegeben hat. Sie muss den Schützen das Signal geben nicht zu schiessen. dann wird Sherlock von Mollys Leuten reingebracht und Voila der Trick ist vollbracht.
    Dafür das Moriarty nicht tot ist gibt es auch einige Hinweise!
    1.Bei einem Schuss in den Mund kommt immer Blut durch die Nase und es gibt eine zieliche sauerei.
    2.Ind den Medien wird nur davon berichtet das Sherlock tot ist nichts von Moriarti oder ,,Brooks´´
    3.Sherlock vergewissert sich auch nicht ob Holmes wirklich tot ist er macht einfach weiter mit dem ursprünglichen Plan.

    Hat mich ewigkeiten gekostet!=)

  • obbi

    unwahrscheinlich das moriarty nicht erwähnt wird
    ist entweder egal oder er ist sherlock er sagte ja du bist ich oder so. die beiden möglichkeiten
    und filmfehler gibt es immer wieder ich glaube schon dass er tot ist sonst wäre sherlock nicht gesprungen

  • bmoe

    Naja ich denke die Theorien sind sehr knapp dran, je nachdem wie lückenlos das Drehbuch ist, gute Arbeit an meine Fankollegen.
    Nachdem die Schützen allesamt verteilt sind können sie sich nicht persönlich von Holmes´ Tod überzeugen, sie brauchen also einen zentralen Befehlshaber, Moriaty selbst?
    Moriatis Tod würde in dem Falle auch den Tod der drei Freunde besiegeln, wäre er es aber nicht gewesen, warum dann Selbstmord. Mir fehlt das Motiv bei Moriati, ein so brillianter Kopf riskiert sein Leben? Er ist abgesichert durch seinen Komplizen (oder wie bereits vermutet) seine Komplizin, die die Schußbefehle ausgegeben hätte, wozu der Selbstmord. Die medizinische Analyse gefällt mir. Kein Selbstmord bei Moriati, stimme ich zu, also springt Holmes selbst, selbst geblendet von Moriatys Einlage, oder sowieso durchgeplant? Molly hilft ihm, wie er ja selbst sagt, sie steht nicht auf Moriatis Liste, ebensowenig wie sein Bruder. Meiner Meinung nach für einen besessenen Freak wie Moriaty wesentlich besser geeignete Zielscheiben als Lestrade.Ich frage mich aber auch, wozu der Erstkontakt der Reporterin, wenn sie wirklich Komplizin war. Oder war sie es nicht, sondern getäuscht von Moriaty? Naja reine Spekulation.
    Auch die Reaktion Moriatys kurz vor Schluß, wo er sagt:”Sie sind ich”. beschäftigt mich noch, der Sinn ist mir unklar.
    Zu guter Letzt, wenn Holmes aufs Dach geht ist bereits alles geplant, er weiß, dass er Suizid begehen muss, aus welchem Grund, kann er nicht ahnen, wenn doch, hätte er erst recht nicht springen müssen. Mit Moriatys Selbstmord konnte er auch nicht rechnen, wäre er also gleich gesprungen, hätte ihm Moriaty hinterhergesehen und den Spuk durchschaut. Es ist und bleibt doch eine fantastische Geschichte.

    Aber es hat mich lange nichts so sehr unterhalten wie diese Serie. Hoffe Staffel 3 folgt bald

  • http://www.serien-load.de/ Seba_Canel

    Glaube ich Dir gerne! ;)

    @ Dafür das Moriarty nicht tot ist gibt es auch einige Hinweise!

    Habe ich auch irgendwie im Gefühl .. mal sehen.

  • Simon

    Also ich finde die Theorie ist gut durchdacht und so ähnlich wie meine.
    Sherlock ist mit ziemlicher Sicherheit auf den LKW gesprungen, ob er danach selber präpariert (also mit Blut beschmiert etc.) wieder runtergegangen ist, kann sein. Dementsprechend müsste er ein Medikament genommen haben, dass den Puls verlangsamt.
    Es könnte aber auch natürlich sein, dass nur eine Leiche von dem LKW runtergeworfen wurde, die vorher von Molly präpariert wurde, sodass sie wie Sherlock aussieht (was aber halt ziemlich aufwendig wäre).
    Allerdings müssten dann keine Radfahrer oder Passanten benutzt werden ( bzw. das Obdachlosennetzwerk), was wahrscheinlich auch zu riskant wäre.Es könnte jeder Zeit ein echter Passant vorbeikommen und der Radfahrer könnte Watson verfehlen oder ihn aus Versehen zu schwer verletzen. Dieses Risiko würde Sherlock nicht eingehen.
    Deswegen vertrete ich mehr die Leichentheorie. Allein schon deswegen, weil der definitiv kein Puls mehr zu fühlen ist und dadurch jeder getäuscht wird. Und die Obduktion wird dann von Molly durchgeführt, was ja an sich kein Problem sein sollte, wenn sie darauf besteht. Dass dadurch der Totenschein etc. gefaked wird, liegt ja auf der Hand.
    Was mich etwas stutzig macht, ist der Selbstmord und das Gespräch von Moriarty.
    Vor allen Dingen hätte dieser niemals Molly vergessen (was man daran erkennt, dass er sich schon als ihr Freund in der ersten Staffel ausgegeben hat). Er weiß, dass es sie gibt und dass sie Sherlocks “Freundin” ist.
    Mycroft kann sein, dass er nicht mitgezählt hat, da dieser ja im “ewigen Streit” mit Sherlock ist.

    ACHTUNG SPOILER!DIESEN ABSATZ ÜBERSPRINGEN,WER NICHT SCHON WAS VON DE DRITTEN STAFFEL WISSEN MÖCHTE!!!!

    Allerdings ist Moriarty wirklich tot – dies wurde vom Schauspieler bestätigt.
    (Hab die Internetseite nicht parat, aber kurz googeln und man findets auf englisch.)
    Er sagt, Moriarty hat definitiv Selbstmord begangen und wird in der 3. Staffel nicht wieder auftauchen, deswegen sei der Schauspieler auch froh, so eine großartige Rolle gespielt haben zu dürfen.

    SPOILER ENDE!

    Das alles ist also meine Theorie. :)

  • Dahab

    was ich nicht verstehe ist, warum es schon dunkel wird, als sich sherlock und watson trennen und es kurz darauf auf dem dach hellichter tag ist und 15 uhr am nachmittag ( wie die armbanduhr am unfallort ausweist). is das ein regiefehler..oder ….

  • http://www.serien-load.de/ Seba_Canel

    @Puls Spüren: (mir ist das auch erst wieder eingefallen, als Eilyn das drüben bei Facebook kommentiert hatte). Sherlock hat doch mit diesem Gummiball gespielt (noch wo er bei Molly im Labor war, und sie um Hilfe bat). Der Ball – würde man diesen unter den Arm/Achseln klemmen – sorgt dafür, daß die Blutzufuhr unterbrochen wird und sich so (kurzzeitig) kein Puls fühlen lässt.

  • Janey260

    ALS ERSTES : ICH HABE GEGOOGELT UND WER SICH ÜBERRASCHEN LASSEN WILL SOLLTE BESSER NICHT DAS HIER LESEN:
    moriarty ist wirklich tot !!! Man hat auch gesehen das ihm tränen in den augen standen da er wusste , das er sich umbringen muss , denn sonst geht sein plan nicht auf. Sherlock ist zwar gesprungen aber wie manche schon geschrieben haben ist er in den truck gesprungen. Als moriarty sherlock das ‘publikum ” gezeigt hat , sieht man auf der bank neben der telefonzelle einen haarschopf . Es sind die haare von sherlock , molly jat eine leichegenommen und eine maske angefertigt oder anfertigen lassen da es niemals sherlock sein kann der da auf dem boden das sieht man an den augen. Molly hat die leiche entweder aus einem fester geschmissen oder einfach hingelegt und dann mit dem truck und sherlock weggefahren

  • http://www.serien-load.de/ Seba_Canel

    @Moriarty: Denke ich mittlerweile auch. Aber wie der ReichenbachFALL sich jetzt tatsächlich ereignet hat, oh man, da gibt’s soviele Möglichkeiten … das mit der “Puppe” kann natürlich auch sein.

  • Gast123

    Hmm, ich habe die letzte Folge gestern auch gesehen – allerdings nur ein Mal, deswegen kann es sein, dass ich Folgendes einfach nur falsch beobachtet habe.
    Aber Sherlock schreibt Moriarty vorher doch eine SMS mit der Nachricht, dass er noch etwas hätte, was ihm gehört oder? Und auf dem Dach hat Sherlock die ganze Zeit die Arme hinter dem Rücken verschränkt und die rechte Hand zu einer Faust geballt. Die Hand, mit der er später Moriarty ungewöhnlich lange die Hand schüttelt oder?
    Abgesehen davon: Hätte Sherlock nicht erkannt, dass M. eine Pistole in der linken Jackentasche trägt?

  • abdc

    Allerdings glaube ich das es noch ein paar Fakten gibt die Übersehen wurden.
    1. Fakt: Sherlock spielt kurz vor der Szene auf dem Dach mit einem Gummiball. Warum sollte ein Mensch wie Sherlock mit einem Gummiball spielen? Es gibt (wie ich erfahren habe) einen kleinen Trick indem Mann sich den Gummiball in die Ellenbeuge oder so klemmt und damit den Puls ,,unspürbar” macht.
    2.Fakt : Sherlock überlässt nichts dem Zufall, zumal was die sache mit dem Puls betrifft (ein zu hohes Risiko) sowie der Radfahrer der Watson anfährt, der gehört auf jeden Fall zum Obdachlosen Netzwerk sowie die Leute die sich um Sherlock scharren.
    3 Fakt: Die Schützeen, diese haben den auftrag bekommen zu schießen, wenn Sherlock springt und aufprallt und man sieht auch, dass sie von einem höheren Stockwerk auf das ganze blicken, da bleibt die Frage: Wenn sie sehen, dass Sherlock in einen Müllwagen springt und überlebt würden sie dann nicht auf Watson/die Anderen schießen ? Sie müssen etwas nicht gesehen haben und ich glaube schon das wenn man aus der höhe guckt sieht wie Sherlock in einen Müllwagen springt wo Molly/Microft wartet. Natürlich weis man nicht in welchem Gebäude genau sie sich befienden, aber sie müssen einen Blick auf das ganze haben. Und das was sie sehen muss sie zweifellos davon überzeugen, dass Sherlock tot ist, das heist sie sehen ihn springen, fallen und aufprallen. Und ich glaube schon allein das sie den ganzen Sprung im Blickfelt haben, die Leute sind schließlich von Moriarty angagiert das sind Top-Killer und auch er würde kein Risiko eingehn.
    4. Fakt: Sherlock ist einfach viel zu genial ! Ich persönlich finde die Idee mit dem Müllauto zwar gut durchdacht, aber einfach zu simpel. Und wenn er tatsächlich in ein Müllauto gesprungen ist wie es die Leute in den tausend anderen Aktion-Filmen tun dann bin ich ernsthaft enttäuscht.

    Das sind die Fakten von denen ich sicher bin, dass sie (wenn auch nicht komplet) einen relativ großen Anteil in der ganzen Mord-Intsenierung haben.

  • Robreuter

    Aber wieso schrie das entführte Mädchen beim Anblich von Sherlock? Trug Moriarty eine Sherlock Maske?

  • seb

    Ich möchte noch die Variante hinzufügen, dass Holmes für die Vortäuschung eines nicht-vorhandenen Pulses einen echten toten Arm benutzt haben könnte, den Molly besorgt hat. Ich finde, dass der Arm etwas seltsam unter ihm liegt, komisch absteht und Watson fast zur Überprüfung “gereicht” wird.
    Bin ziemlich sicher, dass es so ist und würde drauf wetten……

  • http://www.serien-load.de/ Seba_Canel

    Hmm.. daran hab ich gar nicht gedacht. Aber was Sherlock dann mit diesem Gummiball angestellt, auf dem er die ganze Zeit rumgespielt hatte, während er bei/mit Molly den Fall vorbereitet hatte? Mit dem unter die Achseln geklemmt, könnte man ja den Blutfluß/Puls kurzfristig stoppen?!

  • Juli

    Moriarty hat ja ‘nur’ gesagt, dass die Scützen ihn fallen sehen müssen. Nicht, dass sie gleich runterrennen und überprüfen, dass er auch tot ist. Und aus dem Fenster lehen, um zu schauen ob er tot ist, wäre dann wirklich zu riskant. Und sagt moriarty nicht kurz vor seinem tod, dass sherlock nie die ‘simplen’ lösungen betrachtet, sondern nur die ihm angemessenen, komplizierten lösungswege? Also warum kann er dann nicht damit das Gegenteil beweisen.

  • SH221b

    Ich kann das mit den Medikamenten nicht ganz glauben, denn ich habe mich schlau gemacht und es gibt kein passendes was in dieser kurzen Spanne Scheintod hervorruft und ich wäre ziemlich entäuscht von den herren von bbc wenn sie einfach “irgenteisoein pulsverlangsamendes Medikament” sagen. Das puls abklemm-ding is natürlich theoretisch möglich. Allerdings sollten wir nicht vergessen, dass Molly nur eine kleine Pathologin ist und nicht einfach angelaufen kommen kann und sagen kann “Tod! Ich nehm ihn mit” ich glaube nicht das die Ärzte darüber ziemlich begeistert wären. Das mit der Maske halte ich auch für sehr unwahrscheinlich den das wäre spätestens den ärzten im Krankenhaus aufgefallen (Sherlock kann sie ja nicht alle bestechen).Man kann kleine Kinder auch einfach mit einem bild täuschen vorallem wenn sie in panik sind und Angst haben. Ich persönlich tendiere ehr zu der Leichen sache, denn wenn wir uns zurück erinnern an Irene Adler, so fällt uns auf, das es jemand geschafft hat eine Leiche so zu preparieren das selbst Sherlock dachte es wäre Irene und dann hat man einen Toten der nur noch in die Pathologie hinunter gekarrt werden muss wo Molly sagt das ist Sherlock und den ganzen Papierkram erledigt. Ich möchte noch auf etwas anderes hinweisen undzwar hat Moffat (writer etc.) gesagt das keine der bisherigen Theorien stimmt und uns allen etwas entgangen ist. Es ist etwas das Sherlock tut, das sehr ungewöhnlich für ihn ist, sagte Moffat die frage ist was? Vielleicht das Sherlock weint obwohler er überleben wird und überschwängliche Gefühle zeigen waren noch nie charakteristisch für ihn, allerdins wüsste ich nicht wie ich das zuordnen sollte. Wahrscheinlich liest sich das eh keiner mehr durch da der Beitrag zu lange her ist aber ich wollte es zum drehbeginn von Sherlock 3 einfach mal gesagt haben.

  • SH221b

    sie haben ihn in den pathologie eingang gefahren also wäre die ball theorie eig. wieder im rennen

  • Wasp

    Ich denke, man sollte sich zusätzlich auf das “IOU” konzentrieren. Vor der Wohnung wird zweimal ein entsprechendes Grafitti mit Engelsflügeln gezeigt und da wir in dieser Folge zur Genüge gesagt bekommen, dass Sherlock auf der Seite der Engel steht, liegt die Annahme nahe, dass dieses von Sherlock stammt. Die Frage ist nur: Wozu? Was bezweckt er damit, Moriartys Zeichensprache aufzugreifen?

  • MaX-treme

    ACHTUNG SPOILER-GEFAHR!!!

    Folgendes hat der Produzent der Serie verraten:

    Ich zitiere: „Denn es ist ja beleibe nicht so, als gäbe es zu wenig mögliche Indizien. So lässt die Reaktion des entführten Mädchens bei
    Sherlocks Anblick den Schluss zu, dass Moriaty eine Sherlock-Gesichtsmaske besaß, die möglicherweise bei Sherlocks vermeintlichen Sturz wieder zum Einsatz kam. Auch Holmes’ Bitte an Molly, ihm zu helfen, scheint eine Rolle zu spielen. Dass der Radfahrer John umstößt, als dieser gerade zu Sherlock eilen will, durfte ebenfalls kein Zufall gewesen sein. Und welche Rolle spielt der offene
    Lastwagen, der das Krankenhaus passiert? Warum durfte John auf keinen Fall seine Position jenseits der Straße verlassen? Und ist Moriaty wirklich tot?

    Steven Moffat hat in einem Interview mit dem GUADIAN erklärt, dass ein ganz entscheidendes Indiz bislang noch von niemandem als solches erkannt wurde. Er beteuert, das die Auflösung ganz logisch und
    realistisch sein wird, und erzählt, dass der tatsächliche Ablauf der Ereignisse bereits Großteil gedreht wurde.“

    Folgende Fakten und meine MEINE Theorien:

    1. Fakt: Sherlock bittet Molly um „Hilfe“
    1. Theorie: Er bittet Molly ihm zu helfen seinen Selbstmord
    zu fingieren.

    2. Fakt: Sherlock verabschiedet sich bei John über das Telefon.
    2. Theorie: Er beschäftigt John telefonisch um Zeit zu
    gewinnen (damit die Eingeweihten Sherlock Plan vorbereiten können).

    3. Fakt: Sherlock bittet John auf der anderen Straßenseite
    zu bleiben und ihm in Auge zu behalten.
    3. Theorie: Sherlock kann sich dadurch vergewissern das John
    nicht zu nahe an das Gebäude heran kommt und so auf Distanz bleibt, und so bleibt der „Aufprall-Ort“ weiterhin aus seinem Blickwinkel.

    4. Fakt: Sherlock springt wirklich!
    4. Theorie: Fällt allerdings in den Truck, den nach wie vor
    John nicht sehen kann.

    5. Fakt: John wird von einem Radfahrer angefahren und stürzt
    zu Boden und verliert für einen Moment komplett die Orientierung.
    5. Theorie: Indes wird Sherlock in Bruchteilen von Sekunden
    beim Truck mit Blut im Gesicht präpariert. Ich vermute mal, daß der Radfahrer von Sherlock engagiert gewesen ist, einzig und alleine mit dem Ziel: Zeit zu gewinnen. Selbst wenn es nur 5 bis 10 Sekunden gewesen sind. Mehr braucht einer wie Sherlock nicht. Er legt sich daraufhin schnell in Position.

    6. Fakt: Der Truck fährt weg. Der, unter sichtlichen Schock
    stehende, John taumelt zu Sherlock, der bereits von „Schaulustigen“ eingekreist ist und versucht den Puls zu messen.
    6. Theorie: Als Arzt müsste er Ihn finden, doch angesichts
    all der Faktoren, der Panik, Desorientierung und den Passanten dürfte es nicht so einfach sein, den Puls zu spüren. Insbesondere wenn der Gedanke “Sherlock hat gerade vor meinen Augen tatsächlich Selbstmord begangen”, fest mit dem im Hirn umhertollenden Synapsen verankert ist. Tot.

    7. Fakt: Zuvor haben sich Unmengen an Schaulustige, für mich
    etwas zu schnell, um die Leiche versammelt und John gehinderten näher Sherlock zu betrachten.
    7. Theorie: Diese „Schaulustigen“ waren welche aus dem
    „Obdachlosen Netzwerk“ die ebenfalls etwas mit der Inszenierung zu tun hatten in dem sie John erst gar nicht in die Nähe lassen wollten.

    8. Fakt: Wie aus dem Nichts tauchen plötzlich die Sanitäter auf, baren die Leiche auf die Trage und verschwinden genauso schnell wieder.
    8. Theorie: Damit John auch weiterhin, für Moriatys Auftragskiller, unter sichtlichen Schock stehen kann, wird Sherlock(?!) schnell
    abtransportiert. FERTIG.

    Und ich glaube, die Klatschreporterin Kitty hatte bestimmt
    auch ihre Hände im Spiel was das faken der Zeitungsartikeln angeht ;)

    Euer MaX-treme

  • Nimrodel

    Hey! ich bin voll deiner meinung! Aber man muss es ja rauskriegen können!! Auf Muriatys Leiche muss man vll auch ein Auge haben. Diese Morsezeichen, die Sherlock auf dem Dach gibt, dienen die nur Muriaty, oder sind die vll ein Zeichen für jemand anderen? Ich glaub, Molly MUSS etw. mit seinem “Tod” zu tun haben. Sie könnte ihm einen Totenschein ausstellen, außerdem vertraut man ihrem Urteil sicher. Außerdem spielt das ganze ja vor ihrem Labor. Was, wenn Sherlock Muriaty seinen berühmt, berüchtigten Mantel anzieht, ihn vom dach schmeißt, hofft, das der Killer den von ihm auserwählten aufprallort auch nicht genau sieht? (Sherlock wird ja wohl wissen, wo der Killer sich versteckt.)
    Also,Muriaty landet in dem Mülltruck (wo er echt hingehört XD) und wird bequem “aufgeräumt”.
    Sherlock aber hat sich Muriatys hässlichen Anzug angezogen und kommt so, oder via Fluchtweg (hat ja jedes Gebäude) an dem Killer vorbei. In dem schwarzen Tennisball ist von ihm abgenommenes Blut drin. (das er, damit es nicht gerinnt, immer wieder gegen den Schrank wirft.) Auf dem weg nach unten schmiert er es sich ins gesicht, Zieht sich einen identischen mantel und Schal an, dann springt er nur aus dem ersten Stockwerk, damit es halbwegs real aussieht, geht ok, bekommt passenderweise noch echte Platzwunden.
    das müsste sehr schnell gehen, nabenbei müsste er noch telephonen,und, was der große haken an der Teorie ist; man sieht ihn die gnze Zeit auf dem Dach stehen.
    Wenn ers aber schnell genug schafft, reicht ihm die Zeit, die John zum umrunden des gebäudes braucht. Außerdem wird John ja noch von dem Radfahrer und den Passanten aufgehalten.
    Das mit dem Puls ist dann entweder in dem Stress für John nicht deutlich genug erkennbar, oder SH hat sich (wie in den Filmen Muriaty) doch ein Pulshemmendes Mittel injiziert.
    Ach ja, die gestalt die man auf dem Dach sieht, steht seltsamerweise immer in der gleichen Position da. Irgenwie zu starr. Könnte eine Puppe, oder Muriatys Körper auf nem Gestell sein.
    Ich hoffe, zumindest ein Teil dieser Theorie stimmt, dauert zum Glück ja nich mehr lange, bis die dritte Staffel ENDLICH ausgestrahlt wird!!!! Außerdem kann ich nich von mir behaupten, ein Consulting Detective zu sein!! ich freu mich auf jedenfall wahnsinnig auf die richtige Auflösung!!

  • Nimrodel

    Genau! Was , wenn sie Muriaty in Sherlocks mantel fallen sehen, ihn mit Sherlock verwechseln, alles einpacken und gehen?

  • Nimrodel

    Könnt schon sein, oder? ich mein, Sherlock war ja am Anfang noch voll der Medien-Liebling. Vll gabs da so ne Art fanartikel?

  • Jessica

    Ich habe mir schon Gedacht, dass der Fahrradfahrer etwas damitzu tun hatte und auch Molly damit mischt, aber ich konnte mir einfach nicht vorstellen wie es funktioniert.
    Es war so offensichtlich

  • shennn

    Ich bin nicht ganz sicher ob es bereits erwähntwurde aber mir ist aufgefallen das kaum einer den gummiball bemerkt hat mit dem sherlock beinahe die ganze zeit vor seinem treffen mit moriaty spielt. Aber das war bestimmt nicht einfach aus spaß denn es sollte ein hinweis sein, denn klemmt man sich den gummiball zwischen die armbeuge ist es möglich für einige sekunden den puls ,, aussetzen” zu lassen. Schließlich sind es sherlocks worte vor seinem angeblichen selbstmord ,, es ist alles nur ein zaubertrick” und ich glaube nucht das ein mann wie sherlock etwas dem zufall überlässt deswegen finde ich auch die idee mit dem müllwagen nicht wirklich überzeugend denn einerseits ist es schon ganz schön riskant von einem gebäude dieser höhe in einen müllwagen zu springen und damit zu rechen diesen sturz zu überleben andererseits fände ich es auch leicht enttäuschend wenn ein mann wie sherlock als genietrick in einen müllwagen springt. Zuletzt muss man ja auch sagen hatte sherlock genug zeit um seinen fall zu planen dank moriatys worte ,, fliegen ist wie fallen mit dem unterschied dass man ein verbindliches ziel hat” das war ein satz der meiner meinung nach schon von Anfang an nicht in den dialog gepasst hat und das muss wohl auch sherlock aufgefallen sein. Wie auch immer ich glaube zum schluss wird es wahtscheinlich eine auflösung geben die jeden von uns wenigstens ein bisschen überraschen wird.

Follow Serien-Load

Neue Kommentare

Kommentar Regeln:

Jeder darf hier seine eigene Meinung zu Shows, Serien, Videos und allerlei anderem Entertainment Stuff sagen. Ganz offen, und schonungslos ehrlich. Ob kurz, oder lang. Haut in die Tasten.

Aber bitte, unter Berücksichtigung einiger weniger Regeln: Seid fair. Keine persönlichen Beleidigungen. Keine rassistischen, sexistischen oder anstössigen Aussagen. Sowas wird kommentarlos gelöscht.

Serien-Load unterwegs: We like Facebook! | Twitter: Folg uns! | RSS Feed abonnieren

Alle Inhalte (Texte) auf Serien-Load werden unter der Creative Commons Lizens (cc-by - Namensnennung) veröffentlicht.
Kurz gesagt: Nimm was Du möchtest, setz´ einen Link auf den Quell Artikel und respektiere´ die Rechte Dritter.
All names, trademarks and images are copyright their respective owners.

Über uns | Impressum & Disclaimer